Verlustangst

Die Verlustangst

Die Verlustangst besitzt in unseren Praxen höchste Aufmerksamkeit, denn sie ist für viele Störungsbilder verantwortlich. Sie entsteht sehr häufig in der Kindheit oder durch den Verlust eines geliebten Lebewesens. Sie ist eine tragende Angst, die dauerhaft eine erhöhte Grundbelastung darstellt und dadurch die Stresstoleranz einschränkt. Bei der Verlustangst ist nicht die Sorge um den Verlust vorherrschend, sondern die Trauer. Damit gehört die Verlustangst genau genommen zu den Belastungsstörungen. Eine retrospektive Analyse zeigte, dass die Verlustangst in unseren Praxen bei der Entstehung von Angst- und Panikstörungen mitbeteiligt ist.

Verlustangst Kind

Behandlungen bei Verlustangst

1 Behandlung

Symptome:

Vereinbaren Sie einen Termin